Der Verein

Die Sexarbeiter*innen arbeiten im Kanton Luzern in Kontaktbars und Clubs oder auf dem Strassenstrich im Industriequartier Ibach. Für sie setzt sich der Verein LISA ein. Mit dem Reglement über die Strassenprostitution wurde der Strassenstrich 2012 an den unbewohnten Stadtrand von Luzern verlegt. Dort fehlt es an Infrastruktur und Sicherheit. Das erachtet der Verein LISA als unhaltbar und engagiert sich für Verbesserungen.

LISA setzt sich bei den Behörden und in der Politik für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen für alle Sexarbeiter*innen ein.