Vorübergehende Schliessung unserer Angebote

Aufgrund der Einschränkungen durch den Coronavirus (COVID-19) hat sich die Situation für die Sexarbeiter*innen zugespitzt. Viele hatten in den letzten Wochen wenig Arbeit. Ab sofort und vorübergehend ist Sexarbeit verboten. Dies bringt die Sexarbeiter*innen in eine aussergewöhnlich schwierige Situation, da für sie ab sofort die einzige Einnahmequelle wegfällt. 

Der Verein LISA fordert die Sexarbeiter*innen dazu auf, in ihr Heimatland zu reisen solange es noch möglich ist und unterstützt bei der Organisation der Reise. LISA klärt zur Zeit mit verschiedenen Ämtern, welche unkomplizierten und raschen Möglichkeiten es gibt.

Unsere Angebote "Mittagstisch ROSA" und "Container hotspot" sind zur Zeit geschlossen.